Ausstellung Symmetrie

Symmetrie, das zweite Jahresthema des Fotofreunde Hagen e. V., ist die Eigenschaft eines ebenen oder räumlichen Gebildes, beiderseits einer (gedachten) Achse ein Spiegelbild zu ergeben.

Schon im Altertum galt Symmetrie als ästhetisch. Viele Kirchen und Tempel haben einen symmetrischen Grundriss oder symmetrisch angeordnete Formen, da Symmetrie meist auch für eine gewisse Perfektion steht. In der Fotografie finden wir Symmetrie oft in Architektur- oder Landschaftsaufnahmen, hier vor allem in Spiegelungen.

Asymmetrie bedeutet allerdings nicht, dass keine Symmetrie vorhanden ist! Sie liegt vor, wenn die Symmetrie aufgebrochen ist. Formal ist das Bild symmetrisch, inhaltlich nicht. Lassen Sie sich überraschen, wie die teilnehmenden Fotografen das Thema angegangen sind.

Ausstellung Monochrom

Pünktlich zur Wiedereröffnung des CaféBistroMundial im AllerWeltHaus ziert dessen Wände die erste Fotoausstellung des neuen Jahres 2020.

Die Fotofreunde zeigen in dieser Ausstellung Bilder, welche nur aus einer Hauptfarbe bestehen. Das schließt reine Schwarzweißbilder ein, der Schwerpunkt liegt aber auf farbigen Fotografien mit nur einer einzigen Farbe, der aber eine das Werk beherrschende Bedeutung zukommt.

Die Ausstellung ist vom 06. Januar an bis zum 13. Februar 2020 im CaféMundial zu sehen.

Ausstellung Licht und Landschaft

Landschaftsbilder sind mit das älteste Genre innerhalb der Fotografie. Landschaft ohne Licht – undenkbar. Landschaft im Licht – hierzu findet man fast für jede Landschaft weltweit mindestens einen Fotobildband.

Das Licht in der Landschaftsfotografie ist meistens Sonnenlicht. Oft gelingen die schönsten Bilder am Morgen oder am Abend, wenn die Struktur der Landschaft durch den flachen Lichteinfall deutlicher wird, und gleichzeitig die rötlichen Farben dominieren. Zwischen Tag und Nacht gibt es die kurze Zeitspanne der blauen Stunde, in der die Himmelsfarbe in ein fast reines Blau übergeht, welches sich auf die Landschaft überträgt.

Reizvolle Bilder gibt es aber auch, wenn nur das Mondlicht oder das Sternenlicht über der dunklen Landschaft liegt. Jedes neue Bild einer schon oft fotografierten Landschaft unterscheidet sich von den vorhergehenden, das Licht ist immer anders.

Die Fotofreunde haben sich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, die Ergebnisse sind in der Ausstellung vom 14. November an bis zum 23. Dezemberim CaféMundial zu sehen.